Dreitannencup

Der erste Swiss Cup der Saison findet traditionellerweise jeweils Ende September in Olten statt.

Dreitannencup 2017 - Teilnehmerrekord erfolgreich gemeistert

Der Dreitannencup 2017 ist bereits Geschichte. Die grosse Anzahl an Anmeldungen stellte uns vor einige Herausvorderungen, welche wir jedoch ohne grössere Zwischenfälle meisterten. Insgesamt gingen über 200 Läuferinnen und Läufer in 7 Breiten- und 10 Leistungssportskategorien an den Start, so viele wie noch nie in den Jahren zuvor.

Um diesen Grossanlass reibungslos durchzuführen und zu einem Erlebnis für Sportler und Besucher zu machen, benötigte es im Voraus eine präzise Vorbereitung sowie viele Helferinnen und Helfer an den Wettkampftagen. Einen besonderen Dank gebührt auch den Sponsoren Blumen Fleischli aus Wangen bei Olten, der Stadt Olten sowie der Sportpark AG Olten, die den Anlass in diesem Ausmass erst ermöglicht haben. Durch die tolle Unterstützung des Eisbahn-Restaurant „Muusfalle“ war auch stets für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt.

Aufgrund der grossen Teilnehmeranzahl begann der Dreitannencup am Freitag bereits um 7 Uhr mit der Breitensportkategorie Interbronze und Oltner Beteiligung. Die Läuferinnen Greta Ponzio (6. Rang), Sina Salzmann (9.Rang) und Laura Baumann (10.Rang) zeigten solide und schöne Kürprogramme.

Noch nicht ganz wunschgemäss lief es den Läuferinnen Anna Baumann (8.Rang) und Zora Ponzio (10.Rang), welche in der Kategorie Bronze Ältere an der Start gingen. Sie haben aber beide gezeigt, dass sie das Potenzial haben in dieser Saison auch an der Spitze mitmischen zu können.

Selma Ponzio verpasste den dritten Podiumsplatz  in der Kategorie Intersilber um nur 0.02 Punkte und wurde somit Vierte. Jennifer Wullschleger belegt in derselben Kategorie den 5. Rang.

In der Kategorie Nachwuchs U14 SEV Mädchen ging für den Eislaufclub Olten Chiara Lämmli an den Start. Sie bewies Mut und versuchte sich zum ersten Mal im Kurzprogramm und in der Kür jeweils am doppelten Axel, was sich zwar noch nicht ganz auszahlte, aber sie zeigte, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Sie beendete ihren Wettkampf mit dem 16. Rang.

Die 33 Läuferinnen und 4 Läufer, welche in der Kategorie Junioren SEV Damen respektive Herren an den Start gingen, gelten zusammen mit den Nachwuchs SEV-Kategorien zu den Schweizer Zukunftshoffnungen. Sie trainieren auf sehr hohem Niveau, damit der Aufstieg zu der Elite SEV gelingt. Dem Publikum wurden schöne Programme geboten mit vereinzelten einwandfrei ausgeführten Dreifach-Sprüngen. Der Wettbewerb der Junioren Damen gewann Anaïs Corraducci aus Yverdon. Sie zeigte schlussendlich die bessere Kür und konnte somit Nicole Zaika vom Eislaufclub Hochdorf, welche Führende nach dem Kurzprogramm war, auf den zweiten Rang verdrängen. Bei den Junioren Herren gewann Beat Schümperli vom CP Biel mit Abstand vor Matvey Ivanou aus Genf.

Bei den Eliteläufer, den aktuellen Aushängeschildern der Schweizer Eislaufszene waren insgesamt vier Damen vertreten. Tina Leuenberger vom Schlittschuhclub Bern hatte am Ende die besseren Nerven und entschied diese Kategorie für sich, vor Patrizia Sala vom EC Heuried-Zürich, Magali Gavillet aus Fribourg und Camille Chervet aus Neuenburg.

Die drei Tage waren für alle Beteiligten streng, aber der Aufwand hat sich ein weiteres Mal ausgezahlt. Allen Helfer und Helferinnen auf diesem Weg ein grosses Dankeschön, ohne euch wäre ein solcher Wettkampf nicht durchführbar.
Wir hoffen auch nächstes Jahr auf eine rege Teilnahme!


Rangliste 2017

Impressionen 2017

20170921 18024720170922 13011220170923 11303720170924 06134420170924 102900img 7406img 7408img 7410img 7411img 7417img 7418img 7419img 7420img 7421img 7422img 7423img 7424img 7425img 7426img 7427img 7428img 7429img 7430img 7431img 7432img 7433img 7434interbronze